Navigation Menu+

Programm 2015

2016 findet das Literaturfestival Bamberg liest nicht statt.

 

Programmrückblick 2015

 

Samstag, 10. Oktober 2015 / 16 Uhr / Kloster Michaelsberg / Winzergebäude

Raum der Stille

Buchvorstellung & Diskussion mit Franz Berzbach

Sonderveranstaltung: Kooperation mit dem Jubiläum „1000 Jahre Kloster Michaelsberg“

Frank Berzbach (Bild: Bjørn Fehl)Was führt den Menschen von heute ins Kloster? Häufig ist es die Sehnsucht nach Stille; häufig ist es der Versuch, einen Lücke im Vorbeirauschen des Alltäglichen zu finden. Eine Lücke, in der das erschöpfte Selbst sich neu ausrichtet, seine Kreativität wiederfindet oder einfach nur ruht. Aber warum ausgerechnet ein Kloster? Und sind die heiligen Stätten gut beraten, diesen weltlichen Ansinnungen Raum zu geben?

Der erfolgreiche Autor Frank Berzbach wird an diesem Abend sein Buch Die Kunst ein kreatives Leben zu führen vorstellen, in dem er genau diesen Fragen nachgeht. Die anschließende Diskussion moderiert Dr. Martin Beyer.

Eintritt: 10 Euro/6 Euro ermäßigt
Vorverkauf über bvd

 

Dienstag, 3. November 2015 / 20 Uhr / Auftaktveranstaltung im ETA Hoffmann Theater (Großes Haus)

Das ungemachte Bett des Daseins

Bachmannpreisträger Tex Rubinowitz liest aus Irma zur Musik von DJ Kermit

Tex Rubinowitz (Bild: Hertha Hurnaus)Fortlaufend werden wir dazu aufgefordert, unseren Standort zu bestimmen. Wo stehen wir, wer sind wir, wie geht es weiter. Bloß keine Lücke im Lebenslauf, keine Ziellosigkeit. Und wenn wir selbst die Orientierung verlieren, so gibt es Legionen von Ratgebern und Seminaren, die uns wieder verorten wollen. Mit Irma hat Tex Rubinowitz einen Roman geschrieben, der eine ganz andere Geschichte erzählt. Eine fulminante Liebesgeschichte, ja, aber auch die Geschichte einer Verweigerung. Der Verweigerung von Gradlinigkeit und Effizienz. In Klagenfurt wurde er dafür gefeiert und erhielt 2014 den Ingeborg-Bachmann-Preis: Juror Hubert Winkels nannte den Text einen „Glücksfall“.

Musikalisch begleitet wird Rubinowitz von DJ Kermit.

Schauspieler des Theaters werden die Lesung ebenfalls flankieren – unter der neuen Leitung und mit einem neuen Ensemble unternimmt auch das ETA Hoffmann Theater eine Standortbestimmung (siehe Veranstaltung am 18. November).

 

Samstag, 7. November 2015, bis Freitag, 27. November 2015 / VHS im Alten E-Werk

Lyriktraum im Raum

Ein interaktiver Erfahrungsraum für das Gedicht

Bamberg liest, die Volkshochschule Bamberg und die Interessensgemeinschaft Aktive Mitte richten vom 7. bis 27. November einen Lyrikraum im Foyer des Alten E-Werks ein, in dem fünf deutschsprachige Gedichte, ein weltweit erfolgreicher Popsong und der neue Lyrikband Morbus der aktuellen Bachmannpreisträgerin Nora Gomringer präsentiert werden. Zu den Gedichten nehmen die Bamberger Künstler Judith Siedersberger, Gertrud Fuchs, Adelbert Heil, Wolfgang Müller, Sebastian Magnus, Christiane Toewe, Uwe Gaasch und Patrick Moos in ihrer Kunstform Stellung: Sie haben neue Werke zu den Texten geschaffen, die im Lyrikraum ausgestellt werden.

Nora Gomringer (Bild: Judith Kinitz)Der Gedichtband von Nora Gomringer und vor allem die kongenialen Illustrationen von Reimar Limmer werden interaktiv präsentiert. So kann man wie bei einem Leuchtkasten, der Röntgenbilder belichtet, die Illustrationen von Reimar Limmer selbst „auflegen“. Die Auswahl der Gedichte hat Jürgen Gräßer vorgenommen, der auch als Autor eines Begleitheftes fungiert.

Eine Besonderheit für das gesamte Festival sind die beiden Live-Veranstaltungen im Lyrikraum: Neben der Vernissage beteiligt sich Bamberg liest am Stadtteilfest Lichthöfe mit Lesungen und Konzerten unter anderem mit Nora Gomringer und der Leipziger Jazzband PLOT.

Veranstaltungen im Lyrikraum:

  • Vernissage / Samstag, 7. November / 16 Uhr (Foyer) / Das Theater im Gärtnerviertel, kurz TiG, wird zur Eröffnung die Gedichte rezitieren. Martin Beyer und Jürgen Gräßer stellen Ideen und Hintergründe vor. Die Künstler sind anwesend.
  • Lichthöfe / Samstag, 21. November / 19–22 Uhr (Großer Saal) / Bamberg liest beteiligt sich an den Lichthöfen und wartet mit Lesungen von Nora Gomringer, Ricardo Domeneck (Brasilien) und dem Literatur- und Musikensemble subtext auf. Das Live-Konzert der Leipziger Jazzband PLOT macht den Abend zu einem literarischen und musikalischen Erlebnis. Die ÄH-Werker sorgen für den humoristischen Auftakt.

 

Dienstag, 10. November 2015 / 19 Uhr / Internationales Künstlerhaus Villa Concordia

Ich suche nicht – ich finde.

Lesung mit Sigurbjörg Þrastardóttir & Musik von Raised by Swans (Eric Howden solo) / Moderation: Nora-Eugenie Gomringer

Sigurbjörg Þrastardóttir (Bild: Ásta Gísladóttir)Welche Orte suchen Künstler, um Neues zu beginnen oder Begonnenes abzuschließen? Welche Räume brauchen Sie, um bei sich und bei ihrer Kunst zu sein? Kann man einen solchen Ort suchen – oder muss man ihn finden?

Der kanadische Musiker Eric Howden hat in Island im mystischen Tal Öxnadalur zu sich und seiner Musik gefunden: Entstanden ist ein wunderbares Album, das weltweit eine eingeschworene Fangemeinde gefunden hat.

Eric Howden trifft auf eine Künstlerin, die 2011 aus Island nach Bamberg gekommen ist, um hier für ein Jahr zu arbeiten: die Lyrikerin Sigurbjörg Þrastardóttir. Sie durfte an einem Ort arbeiten, der nur für Künstler gemacht ist, die Villa Concordia. Kanada, Island, Deutschland: Die Wege von Sigurbjörg Þrastardóttir und Eric Howden kreuzen sich an diesem Abend in Bamberg und lassen eine ganz besondere Verbindung entstehen. Die Verbindung von Erfahrungen und Mentalitäten, von Musik und Literatur.

 

Das Motto des Abends entstammt den Worten von Pablo Picasso:raised by swans (Bild: Ralph Buchal)

Ich suche nicht – ich finde.

Suchen – das ist Ausgehen von alten Beständen und ein Finden-Wollen von bereits Bekanntem im Neuen.

Finden – das ist das völlig Neue!

Der Eintritt ist frei. Reservierungen erbeten und empfohlen in der Villa Concordia!

 

Donnerstag, 12. November 2015 / 20 Uhr / Klinikum Bamberg / Buger Str. 80 / Eingangsbereich

Arztroman Normalwert 120:80

Lesung & Diskussion mit Kristof Magnusson

Der erfolgreiche Autor Kristof Magnusson stellt im Bamberger Klinikum seinen Besteller Arztroman vor. Es geht in diesem Buch um eine Rettungsärztin in Berlin, ihre tägliche Arbeit und ihre Versuche, Arbeits- und Privatleben in Einklang zu bringen (ihre Ehe ist gerade gescheitert). Nach der Lesung wird Magnusson mit der Autorin und Notärztin Dr. Vera Kühne diskutieren, inwiefern das Buch diese anspruchsvolle und belastende Arbeit realitätsgetreu abbildet. Die Veranstaltung ist für die Öffentlichkeit, für Mitarbeiter des Klinikums und natürlich für Patientinnen und Patienten gedacht. Wieder eine Standortbestimmung: Der seiner Funktion nach literaturferne Raum des Klinikums wird durch Literatur neu bestimmt.

 

Samstag, 14. November 2015 / 10 Uhr / ERTL-Zentrum / 2. Stockwerk

Kuschelflosse und das unheimlich geheime Zauber-Riff

Lesung & Mal-Workshop mit Nina Müller für Kinder von 6–9 Jahren

NIna Müller (Bild: Shohel Rahman)Sind die süüüß! Und sind diese Geschichten spannend! Mit ihren Kuschelflosse-Büchern hat die Bayreuther Autorin und Illustratorin Nina Müller einen Volltreffer gelandet. An diesem Morgen stellt die Autorin ihre Bücher vor und malt anschließend in einem Workshop mit den Kindern neue Fische.

Übrigens: Die Kuschelflosse-Bücher erscheinen in einem neuen Bamberger Verlag. Mit Magellan beheimatet die Stadt einen Kinder- und Jugendbuchverlag, der im deutschsprachigen Raum sehr viel Anerkennung erfährt.

Anmeldung für Lesung und Workshop beim ERTL-Zentrum unter 0951-9644-395 (Frau Fischer).

 

Dienstag, 17. November 2015 / 20 Uhr / An der Universität 2 / Hörsaal 00.25

Du sollst dir ein Bild machen!

Buchvorstellung mit den Literaturtandems Layla Waschner & Nina Müller / Johanna Fugmann & Nevfel Cumart / Judith Balling & Christoph Poschenrieder sowie Jule Konrad & Gunther Geltinger in der Reihe Literatur in der Universität

Im Historischen Museum Bamberg gibt es noch einige Kunstwerke, die Rätsel aufgeben. Was und wer ist dargestellt, was ist die Geschichte dahinter? Vier Nachwuchsautorinnen haben zu derart geheimnisvollen Kunstwerken des Museums Geschichten verfasst und sich damit buchstäblich ein Bild gemacht. Betreut wurden sie dabei wie immer von renommierten literarischen Tandempartnern – diese Art der Talentförderung zeichnet Bamberg liest deutschlandweit aus. Das fünfte Tandembuch wird zum Jubiläum auch in der Gestaltung etwas Besonderes werden: Damit nehmen wir einen neuen Standort im Bücherregal ein. Mit dem Historischen Museum wurde zudem ein weiterer städtischer Kooperationspartner gewonnen: Ganz Bamberg liest!

Das Buch ist ab November in der Bamberger Buchhandlung Collibri, in der Bücherwelt im ERTL-Zentrum und im Historischen Museum erhältlich.

 

Mittwoch, 18. November 2015 / 20 Uhr / ETA Hoffmann Theater / Gewölbe / Schillerplatz

Vergesst Deutschland!

Schauspieler des ETA Hoffmann Theaters lesen Navid Kermani, Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2015

Das ETA Hoffmann Theater beschäftigt sich in der Spielzeit 2015/16 mit der Frage: „Was ist deutsch?“ Was sind spezifisch deutsche Eigenheiten, Tugenden, Laster, Widersprüche und Sehnsüchte?

Mit seiner „patriotischen Rede“ Vergesst Deutschland! hat Navid Kermani ein leidenschaftliches Plädoyer für ein weltoffenes Deutschland geschrieben und mögliche Antworten gegeben. Zu Gehör bringen die Rede Schauspieler des neuen Ensembles des ETA Hoffmann Theaters.

Eintritt: 6,50 Euro/3 Euro ermäßigt
Karten im VVK über die Theaterkasse oder www.theater.bamberg.de

 

Donnerstag, 26. November 2015 / 20 Uhr / Naturkundemuseum / Vogelsaal / Fleischstraße 2

Wo wir stehen, gehen und fliegen

Lesung & Gespräch mit Cord Riechelmann

Liebevoll gestaltete Bücher und leidenschaftliche Erforschung der Welt: Die Buchreihe Naturkunden erscheint im Berliner Verlag Matthes & Seitz, herausgegeben von Judith Schalansky. Eine Reihe, wie gemacht für das Bamberger Naturkundemuseum und den einzigartigen Vogelsaal. So gibt es zum Beispiel ein wunderbares Krähen-Buch in der Reihe, aber auch einen Band zu Eulen und Wanderfalken – wie auch zu allen anderen naturkundlichen Themen, die vom Museum abgedeckt sind.

Der Berliner Autor und Publizist Cord Riechelmann wird in Bamberg seinen Krähen-Band sowie die Buchreihe vorstellen und mit dem Direktor des Museums Dr. Matthias Mäuser über naturkundliche Standorte diskutieren.

 

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie auch auf Facebook, alle Termine finden Sie auch in unserem Flyer.

 

Rückblick

Bamberg liest 2014
Bamberg liest 2013

 

Fotonachweis: Ásta Gísladóttir (Sigurbjörg Þratasdóttir), Ralph Buchal (raised by swans), Bjørn Fehl (Frank Berzbach), Shohel Rahman (Nina Müller) Judith Kinitz (Nora Gomringer), Hertha Hurnaus (Tex Rubinowitz)